Deutschlands Spieler Maximilian Mittelstädt geht mit seiner Freundin Lea Prinz durchs Stadion., © Christian Charisius/dpa

Mittelstädt-Freundin entschuldigt sich für Dortmund-Kritik

Die Freundin von Fußball-Nationalspieler Maximilian Mittelstädt hat sich für ihre Kritik an der Stadt Dortmund entschuldigt. «Es war am Hauptbahnhof chaotisch und ich war etwas überfordert», schrieb Lea Prinz auf ihrem Instagram-Kanal. In einer mittlerweile gelöschten Story hatte sie nach ihrer Ankunft geschrieben: «In Dortmund angekommen und erst mal ein Kulturschock bekommen. Warum wusste ich nicht, dass es hier so schlimm ist?» 

Prinz‘ Freund, der Stuttgarter Profi Maximilian Mittelstädt, saß im EM-Achtelfinale gegen Dänemark zum ersten Mal in diesem Turnier auf der Bank. «Nicht böse gemeint irgendeiner Stadt gegenüber. Hab hier auch einige von Euch getroffen und eine gute Zeit gehabt, also werde ich gerne wiederkommen» schrieb Prinz abschließend und versah ihre Nachricht mit einem Herz. 

Quelle: dpa