Blaulicht leuchtet auf einem Fahrzeug der Polizei., © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Symbolbild

Mord an 15-Jährigem: Vierter Tatverdächtiger festgenommen

Im Fall des in Köln getöteten 15-Jährigen ist ein vierter Tatverdächtiger in Bayern festgenommen worden. Der Haftbefehl gegen den 20-jährigen Kölner sei wegen des dringenden Verdachts des gemeinschaftlichen Mordes vollstreckt worden, teilte die Polizei in Köln am Donnerstag mit. Dem Beschuldigten werde vorgeworfen, am 10. März mit drei bereits festgenommenen Männern den 15-Jährigen getötet zu haben. Die mutmaßlichen Mittäter im Alter von 18, 20 und 26 Jahren sitzen bereits in Untersuchungshaft. Der im Landkreis Garmisch-Partenkirchen festgenommene 20-Jährige solle dort noch am Donnerstag vor den Haftrichter kommen. Er habe sich aus privaten Gründen in Bayern aufgehalten, erklärte die Polizei.

Die Verdächtigen sollen den 15-Jährigen im Kölner Ortsteil Mülheim erstochen haben. Als Motiv gehen die Ermittler von Rache aus. Der 15-Jährige soll in einem Drogen-Prozess gegen einen der Verdächtigen ausgesagt haben.    

Quelle: dpa