Der frühere Bundesligist MSV Duisburg steht unmittelbar vor dem Absturz in die Viertklassigkeit., © Tom Weller/dpa/Symbolbild

MSV Duisburg verspielt 3:1 und steht vor dem Abstieg

Der frühere Bundesligist MSV Duisburg steht unmittelbar vor dem Absturz in die Viertklassigkeit. Am Freitagabend verlor der MSV trotz einer 3:1-Führung noch 3:5 (1:1) beim bereits als Absteiger feststehenden VfB Lübeck. Mit drei Gegentoren binnen neun Minuten gab der Tabellen-18. das Spiel in Lübeck nach den Toren von Benjamin Girth (18. Minute/48.) und Santiago Castaneda (56.) noch aus der Hand. «Wir steigen ab und ihr kommt mit», sangen die Lübecker Fans hämisch kurz vor dem Ende der Partie.

Sollte der Hallesche FC am Sonntag gegen Unterhaching gewinnen oder Waldhof Mannheim zwei Stunden später in Ingolstadt mindestens einen Punkt holen, ist der Abstieg des MSV perfekt. Das Team von Trainer Uwe Schubert hat nach dem verpassten Sieg in Lübeck schon jetzt nur noch theoretische Chancen auf den Klassenverbleib.

Quelle: dpa