Sainz führt im letzten Training das Fahrerfeld an. Wer holt am Samstag die Pole?, © Hasan Bratic/dpa

Nach Feueralarm: Sainz Schnellster im Abschlusstraining

Nach Aufregung im Formel-1-Fahrerlager von Barcelona wegen eines Feueralarms ist Ferrari-Pilot Carlos Sainz im Abschlusstraining zur Bestzeit gerast. Nachdem das Motorhome von McLaren infolge starker Rauchentwicklung geräumt werden musste, verwies der Spanier in 1:13,013 Minuten McLaren-Fahrer Lando Norris (+0,030 Sekunden) auf den zweiten Platz.

Dritter in einem an der Spitze ganz engen letzten Training vor der Qualifikation wurde Sainz‘ Teamkollege Charles Leclerc (+0,037 Sekunden).

Weltmeister Max Verstappen (+0,074 Sekunden) schloss die Einheit am Samstag im Red Bull auf Position vier ab. Der einzige deutsche Stammpilot im Feld, Nico Hülkenberg, landete in seinem Haas auf dem 13. Rang.

McLaren hatte vor dem Start des Abschlusstrainings mitgeteilt, dass die Teambehausung am Morgen «aufgrund eines Feueralarms evakuiert» worden war. «Das Team wurde sicher evakuiert, während sich die örtliche Feuerwehr um das Problem kümmert.» Weitere Details wurden vom Rennstall nicht bekanntgegeben. Augenzeugen berichteten anfänglich von starker Rauchentwicklung und beißendem Gestank.

Der Bereich um das Motorhome, in dem für gewöhnlich Teammitglieder, Gäste und Fahrer bewirtet werden, wurde zunächst großflächig abgesperrt. Feuerwehr, Polizei und Sanitäter waren im Einsatz.

Quelle: dpa