Gerardo Seoane., © Tim Rehbein/dpa/Archivbild

Nach Pokal-Aus: Bayer-Trainer Seoane kündigt Aufarbeitung an

Bayer Leverkusens Trainer Gerardo Seoane hat nach dem Pokal-K.o. beim Drittliga-Aufsteiger SV Elversberg eine intensive Aufarbeitung der 3:4-Niederlage angekündigt. «Wir müssen Ursachenforschung betreiben, warum wir physisch und mental nicht auf der Höhe waren», kündigte der 43-Jährige am Samstagabend an.

Der Champions-League-Teilnehmer hatte im Erstrunden-Gastspiel beim Tabellenführer der 3. Liga einen erschreckend schwachen Auftritt abgeliefert. «Wir haben nicht gut gespielt – weder offensiv noch defensiv. Die Leistung war heute in allen Belangen ungenügend», kritisierte Seoane und fügte hinzu: «Wir werden ansprechen müssen, dass man am Tag X ein Mindestlevel an gewissen Tugenden einbringen muss.»

Auch Mittelfeldspieler Robert Andrich forderte eine schonungslose interne Aussprache. «Das war von Anfang an eine Katastrophenleistung von uns – sowohl offensiv wie auch defensiv. Wir waren immer einen Schritt zu spät, gedanklich nicht schnell genug. So kann es nicht weitergehen, das werden wir ansprechen. Da sind alle im Boot», sagte der 27-Jährige.