Neue Messe präsentiert Konsumgüter aus China

Chinesische Konsumgüter stehen im Mittelpunkt einer Messe, die Anfang Juni erstmals in Essen veranstaltet wird. Bei der China Homelife werden vom 5. bis zum 7. Juni in der Messe Essen mehr als 500 chinesische Unternehmen ihre Produkte zeigen, wie das Unternehmen Fleet Events am Montag berichtete. Präsentiert würden 20.000 Produkte aus den Warengruppen Elektronik, Haushalt, Kleidung und Textilien, Geschenkartikel und Accessoires, Spielwaren, Möbel, Beleuchtung, Lebensmittel sowie Kosmetik. Es seien nur führende Unternehmen mit hochwertigen Produkten vertreten.

Veranstalter ist den Angaben zufolge das Unternehmen Meorient International Exhibition mit Hauptsitz in Shanghai. Diese Firma bringe mehr als 45.000 chinesische Unternehmen mit mehr als drei Millionen Händlern weltweit zusammen. Das Messeformat der China Homelife habe sich etwa in Ägypten, Brasilien, Dubai, Indien, Polen, Südafrika und der Türkei bewährt.

Für die chinesischen Konsumgüterhersteller sei Europa ein wichtiger Absatzmarkt, sagte Meorient-Manager Binu Pillai laut Mitteilung. Sie nutzten die Messe als wichtige Vertriebsplattform, um nach der Pandemie die Geschäftsbeziehungen wieder zu intensivieren. Zielgruppe der Messe sind professionelle Einkäufer, aber auch semiprofessionelle und private Vermarkter.