Für Nico Sturm steht fest: «Wir können jeden Gegner schlagen.», © Sebastian Kahnert/dpa

NHL-Profi Sturm sieht WM-Auftakt nicht als Schlüsselspiel

Eishockey-Nationalspieler Nico Sturm will zum heutigen WM-Auftakt (16.20 Uhr/ProSieben und MagentaSport) gegen die Slowakei nicht von einem Schlüsselspiel sprechen. «Man sollte das Spiel nicht zu groß machen. Es wird nicht über das Weiterkommen entschieden», sagte der NHL-Profi der San Jose Sharks am Donnerstag. «Wenn wir morgen gewinnen, sind wir nicht im Viertelfinale. Wenn wir verlieren, sind wir noch nicht draußen.»

Sturm erinnerte an das vergangene Jahr, als die DEB-Auswahl mit drei Niederlagen ins Turnier startete und am Ende sensationell ins Finale einzog und erst von Rekord-Champion Kanada gestoppt wurde. «Wichtig ist, dass wir gut reinkommen und mit einem guten Gefühl aus dem Spiel gehen. Ganz unabhängig vom Resultat. Das ist das Allerwichtigste», erklärte der 29-Jährige. 

Mit dem Olympia-Dritten Slowakei, der USA und den Schweden warten zu Beginn gleich drei starke Gegner auf die Vizeweltmeister. Danach kommen mit Lettland, Kasachstan, Polen und Frankreich drei machbare Gegner. Die besten vier Teams qualifizieren sich für das Viertelfinale. «Wir können jeden Gegner schlagen. Wir können aber auch gegen jeden verlieren. Es geht darum, weiterzukommen. Ganz egal, wie», forderte Sturm.

Quelle: dpa