Die Maschine musste nach schweren Turbulenzen notlanden., © Jose Aldenir/TheNEWS2 via ZUMA Press Wire/dpa

Notlandung in Brasilien nach Turbulenzen – mehrere Verletzte

Bei einem Flug der Air Europa Richtung Uruguay sind in den frühen Morgenstunden (Ortszeit) bei Turbulenzen Berichten zufolge mindestens 30 Menschen verletzt worden. Die Maschine, die mit 325 Passagieren auf dem Weg von Madrid nach Montevideo war, musste in Brasilien auf dem Flughafen der nordöstlichen Stadt Natal notlanden, wie Air Europa auf der Plattform X mitteilte. Mindestens 30 Passagiere verschiedener Nationalitäten seien medizinisch versorgt worden, berichtete das Nachrichtenportal «G1» unter Berufung auf den städtischen Rettungsdienst. Mehr als zehn von ihnen wurden demnach ins Krankenhaus gebracht. 

Nach Angaben des medizinischen Teams, die «G1» zitiert, schlugen die Patienten während der Turbulenzen mit dem Kopf auf und erlitten Halswirbelbrüche, Gesichtsverletzungen oder klagten über Schmerzen in der Brust.

Quelle: dpa