Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße., © Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

NRW überlässt Ukraine 15 Feuerwehr-Mannschaftstransporter

Das Land Nordrhein-Westfalen spendet der Ukraine 15 ausgemusterte Feuerwehr-Mannschaftstransporter und ein Löschgruppenfahrzeug. Der Angriff Russlands auf die Ukraine habe bereits wichtige Teile der dortigen Infrastruktur beschädigt oder zerstört, heißt es in einer Vorlage von Innenminister Herbert Reul (CDU) für den Landtag. Aufgrund der ausdrücklichen Bedarfsanfrage der Ukraine auch an Rettungsdienst- und Feuerwehrfahrzeugen sei die unentgeltliche Abgabe dringend erforderlich, um Menschenleben zu retten und die Infrastruktur beim Brandschutz zu unterstützen.

Die 16 Fahrzeuge gehörten zuvor zum Bestand des Instituts der Feuerwehr (IdF). Auch lokale Feuerwehren etwa in Aachen und Bonn hatten der Ukraine bereits Löschfahrzeuge und Rettungswagen gespendet. Die ältesten der jetzt ausgemusterten landeseigenen Transportfahrzeuge stammen aus dem Jahr 2010 und wurden inzwischen ersetzt, wie das Innenministerium am Dienstag auf Anfrage mitteilte. Derzeit werde geklärt, auf welchem Weg die Transporter am besten in die Ukraine gebracht werden könnten.