An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei»., © David Inderlied/dpa/Archivbild

NSU-Gedenkveranstaltung verzögert: Sprengstoff-Verdacht

Der Beginn einer Veranstaltung zum Gedenken an den NSU-Nagelbombenanschlag vor 20 Jahren in Köln mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich am Sonntag wegen einer Sicherheitsüberprüfung vor Ort verzögert. Bei einer vorausgegangenen Prüfung des Veranstaltungsortes habe ein Sprengstoffhund an einem Hydranten angeschlagen, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Der Bereich sei daraufhin abgesperrt worden.

Eine Überprüfung und eine Absuche seien aber negativ verlaufen. Die Veranstaltung könne daher nun beginnen, sagte der Sprecher am frühen Nachmittag. Die Polizei hatte auch über die Plattform X über den Einsatz informiert.

Quelle: dpa