Der Schauspieler Ralf Richter., © Henning Kaiser/dpa/Archivbild

Ralf Richter spielt Häftling Barabbas in «Passion»

Kurz vor der Kreuzigung im Live-Fernsehen ist die letzte wichtige Rolle besetzt: Schauspieler Ralf Richter («Bang Boom Bang») wird im Bibel-Musical «Die Passion» von RTL als berüchtigter Häftling Barabbas zu sehen sein. Das gab der Sender bekannt, nachdem er in den Wochen zuvor Vorschläge für die Rolle über seine Social-Media-Kanäle eingesammelt hatte. Die Entscheidung sei schlussendlich auf Richter gefallen. Tatsächlich war der Name des in Essen geborenen Schauspielers einer der ersten Vorschläge gewesen, die Zuschauer eingereicht hatten – neben Namen wie Claude-Oliver Rudolph und Oliver Pocher.

In «Die Passion» wird die Leidensgeschichte Jesu in einer modernen Variante mit bekannten Popsongs inszeniert. RTL überträgt das Event am Mittwoch (27. März) live aus Kassel. Bei der Erstauflage 2022 in Essen hatte Schauspieler Martin Semmelrogge Barabbas gespielt.

In der Bibel kommt die Figur nicht sonderlich sympathisch rüber. Dort wird Barabbas als «berüchtigter Mann» beschrieben, der wegen Raubes und Mordes im Gefängnis sitzt. Trotzdem wird er statt Jesus freigelassen. RTL spricht vom «Schurken Barabbas».

Quelle: dpa