Ein Blitz eines Gewitters erhellt den Nachthimmel., © Patrick Pleul/dpa/Archivbild

Regen und Gewitter für NRW erwartet

Nach einem kurzen Vorgeschmack auf den Sommer werden in Nordrhein-Westfalen in den kommenden Tagen Regen und Gewitter und ein Temperaturabstieg erwartet. Zwar soll der Donnerstag laut Deutschem Wetterdienst (DWD) noch heiter und sonnig starten. Am Nachmittag bilden sich aber voraussichtlich kräftige Schauer und Gewitter mit Starkregen und Hagel. Zwischen 15 und 25 Liter pro Quadratmeter sollen demnach in kurzer Zeit fallen.

Die Tageshöchstwerte für Donnerstag liegen den Angaben nach bei 22 bis 26 Grad. In der Nacht zum Freitag lassen die Gewitter dann allmählich wieder nach. Gebietsweise könne es aber weiterhin stark regnen und kräftige Gewitter geben.

Der Freitag startet nach DWD-Angaben stark bewölkt und gebietsweise auch mit Regen. Zum Nachmittag soll es dann von Südwesten auflockern und weitestgehend niederschlagsfrei bleiben. Die Temperaturen steigen am Freitag voraussichtlich nur noch auf 15 bis 18 Grad.

Am Samstag soll es ebenfalls meist niederschlagsfrei bleiben, so der DWD. Im Laufe des Tages seien bei Höchstwerten zwischen 18 und 22 Grad einzelne Schauer möglich.

Quelle: dpa