Haben EM-Geschichte geschrieben: Die Portugiesen Pepe (l) und Cristiano Ronaldo., © Jan Woitas/dpa

Ronaldo nun auch EM-Rekordteilnehmer – Pepe ältester Spieler

Cristiano Ronaldo hat seinen Rekorden im internationalen Fußball eine weitere Bestmarke hinzugefügt. Der 39 Jahre alte Superstar und Kapitän der Portugiesen führte am Dienstag wie erwartet den Titelmitfavoriten in Leipzig gegen Tschechien an und machte damit seine sechste EM-Teilnahme perfekt.

Zum ersten Mal hatte er bei einer Europameisterschaftsendrunde vor 20 Jahren gespielt. Damals waren die Portugiesen erst im Finale am Sensations-Titelträger Griechenland mit dem deutschen Trainer Otto Rehhagel gescheitert.

2016 hatten die Portugiesen die EM in Frankreich gewonnen, im Finale hatte sich der fünfmalige Weltfußballer aber verletzt und seine Mitspieler von der Seitenlinie gegen die Gastgeber zum Titelgewinn angefeuert. Sein Einsatz gegen die Tschechen war Ronaldos 26. bei einer EM-Endrunde, mehr hat kein Fußballspieler geschafft. Bis zu der Auftaktpartie der Portugiesen kam er auf 14 Tore, auch das ist ein Rekord.

Zusammen sind sie über 80 Jahre alt

Für einen weiteren Rekord sorgte Ronaldos langjähriger Nationalmannschaftskollege Pepe. Der Verteidiger löste die ehemalige Hertha-Torwart-Legende Gabor Kiraly als ältesten EM-Teilnehmer ab. Pepe war 41 Jahre und 113 Tage alt und damit über ein Jahr älter als Kiraly bei seinem bis Dienstag historischen Einsatz. Der Keeper, dessen Markenzeichen eine schlabbernde graue Jogginghose war, war bei seinem letzten EM-Spiel für die Ungarn im Achtelfinale der EM 2016 (0:4 gegen Belgien) 40 Jahre und 86 Tage alt gewesen. Pepe und Ronaldo bringen es zusammen auf über 80 Jahre.

Quelle: dpa