Elversbergs Carlo Sickinger (l-r), Elversbergs Torwart Nicolas Kristof und Paderborns Adriano Grimaldi kämpfen um den Ball., © David Inderlied/dpa

SC Paderborn dreht das Spiel und siegt gegen Elversberg

Der SC Paderborn hat die SV Elversberg besiegt und damit seine Heim-Negativserie beendet. Die Mannschaft von Trainer Lukas Kwasniok bezwang die Saarländer am Samstag verdient mit 3:1 (0:0). Für den SCP war es der erste Heimerfolg in der 2. Fußball-Bundesliga seit Anfang Februar. Die Ostwestfalen haben nun 46 Punkte und sind Tabellensiebter. Aufsteiger Elversberg steht mit 40 Zählern auf Rang zehn.

Die Partie nahm erst in der zweiten Hälfte Fahrt auf. Vor 12.004 Zuschauern brachte Carlo Sickinger die Gäste in der 51. Minute per Elfmeter in Führung. Aaron Zehnter hatte Hugo Vandermersch gefoult. Der SCP antwortete prompt. Adriano Grimaldi traf per Kopf zum Ausgleich (54.), dann brachte Raphael Obermair die Gastgeber mit dem nächsten Foulelfmeter in Führung (61.). Filip Bilbija war von Sickinger im Strafraum unsanft abgeräumt worden. Sirlord Conteh (75.) erzielte den Endstand.

Quelle: dpa