Schalkes Vorstandsvorsitzender Matthias Tillmann beantwortet die Fragen der anwesenden Journalisten., © Tim Rehbein/dpa

Schalker Umbau vorangetrieben: Schober geht, Tonello kommt

Der vom Abstieg bedrohte Fußball-Zweitligist FC Schalke 04 hat seine Neustrukturierung im sportlichen Bereich vorangetrieben und sich mit sofortiger Wirkung von Mathias Schober getrennt. Dies teilte der Club am Donnerstag mit. Der Direktor der Knappenschmiede ist nach dem ehemaligen Sportvorstand Peter Knäbel, dem Technischen Direktor André Hechelmann und Lizenzspieler-Chef Gerald Asamoah bereits die vierte Führungskraft, die den finanziell angeschlagenen Verein verlassen muss. Die Rolle des Direktors Knappenschmiede & Entwicklung entfällt zukünftig. Dafür wurde der frühere Bundesligaspieler Raffael Tonello als neuer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums und Top-Talente-Scout engagiert.

Der 48-Jährige tritt seinen Job am 1. April an und wird eng an der Seite von Sportdirektor Marc Wilmots arbeiten. «Raffael greift auf ein starkes Scouting-Netzwerk zurück und wird die Kaderplanung für eine erfolgreiche Spielzeit 2024/2025 maßgeblich mitgestalten. Als sportlicher Leiter NLZ rückt er deutlich enger an unser Profileistungszentrum heran, damit wir sicherstellen können, dass die Top-Talente der Knappenschmiede den Weg in unsere Lizenzmannschaft finden», sagte der Vorstandsvorsitzende Matthias Tillmann.

Quelle: dpa