Der Bundestag mottet die Faxgeräte ein., © Armin Weigel/dpa

Schluss mit Faxen: Bundestag stellt Geräte ab

Im Bundestag hat es sich seit Monatsbeginn ausgefaxt: Die Bundestagsverwaltung habe dafür gesorgt, dass alle Arbeitsprozesse und Tätigkeiten, für die bislang noch Faxgeräte genutzt worden seien, nun komplett digital erledigt werden könnten, teilte die Bundestagspressestelle auf dpa-Anfrage mit. «Die Faxgeräte wurden daher in den vergangenen Wochen abgebaut.»

Der Haushaltsausschuss hatte im November vergangenen Jahres die Bundestagsverwaltung aufgefordert, bis spätestens zum 30. Juni 2024 alle Faxgeräte in den Liegenschaften des Hauses abzuschaffen. Vereinzelt herumstehende Geräte sollen in den nächsten Tagen noch durch Mitarbeiter des IT-Lagers abgeholt werden. Eine Faxnummer hat der Bundestag aber weiterhin, unter der er etwa für Bürgeranfragen auch erreichbar bleibt. Die Nachrichten werden dann entsprechend digitalisiert.

Der Schritt sei längst überfällig gewesen, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Torsten Herbst. Ein modern aufgestellter Bundestag müsse die Digitalisierung der Kommunikation konsequent fortsetzen. «Besucher haben sich in den letzten Jahren immer wieder gewundert, dass vor den Ausschusssitzungsräumen noch Faxgeräte stehen.»

 

 

 

Quelle: dpa