Katarina Barley (l), SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) stehen bei der Abschlusskundgebung der SPD zur Europawahl auf dem König-Heinrich-Platz auf der Bühne., © Thomas Banneyer/dpa

Scholz-Wahlkampfauftritt von Palästina-Aktivisten gestört

Der Auftritt von Bundeskanzler Olaf Scholz beim Wahlkampfabschluss der SPD in Duisburg ist am Samstag nach Angaben der Polizei von propalästinensischen Demonstranten gestört worden. Wie die Polizei am Abend mitteilte, kam es am Rande der Veranstaltung mit Scholz zu einer nicht angemeldeten Demonstration, bei der Bengalisches Feuer und Rauchtöpfe gezündet wurden.

Die Polizei habe daraufhin mit einer Hundertschaft die Personalien von insgesamt 84 beteiligten Personen festgestellt. Es seien Strafverfahren wegen der nicht angemeldeten Versammlung und wegen des Zündens von Pyrotechnik erstattet worden.

Die Demonstranten hätten teilweise Palästina-Fahnen geschwenkt. Geprüft werde auch, ob möglicherweise strafrechtlich relevante Parolen gerufen worden seien.

Quelle: dpa