Heute beginnt für Bundestrainer Julian Nagelsmann und das DFB-Team die unmittelbare Vorbereitung auf das EM-Eröffnunsspiel., © Christian Charisius/dpa

Schottland-Countdown: Nagelsmanns Plan für den EM-Start

Mit der Rückkehr ins Teamquartier in Herzogenaurach beginnt für Toni Kroos und seine 25 EM-Kollegen heute der finale Countdown für das Eröffnungsspiel gegen Schottland.

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat einen Wochenplan ausgearbeitet. Am Freitag um 21.00 Uhr (ZDF/Magenta TV) wird in der Münchner Arena das Heim-Turnier angepfiffen. Bis dahin wird bei der Fußball-Nationalmannschaft nichts dem Zufall überlassen. Einige Eckdaten sind schon bekannt:

Heute, 11.30 Uhr:

Spätestens jetzt müssen alle wieder im Home Ground sein. Das freie Wochenende war von Nagelsmann sogar noch ein wenig verlängert worden. Viele Spieler reisten zu ihren Familien, Kroos flog sogar nach Madrid, Kapitän Ilkay Gündogan nach Barcelona. Eingerichtet sind die DFB-Profis in der Anlage von Ausrüster Adidas schon. In Dreier- und Vierer-Appartements wurden Wohngruppen nach Spielpositionen zusammengelegt.

Heute, 13.00 Uhr:

Bei der täglichen Pressekonferenz ist diesmal Niclas Füllkrug auf dem Podium. Der Dortmunder Angreifer stieg nach der Niederlage im Finale der Champions League gegen Real Madrid erst Mitte der vergangenen Woche in die EM-Vorbereitung ein. Im Rollenkonzept des Bundestrainers ist der BVB-Stürmer das Backup für Kai Havertz – in der Torstatistik unter Nagelsmann hat er aber mit vier Toren die Nase knapp vor dem Arsenal-Angreifer (3).

Heute, 16.00 Uhr:

4000 Fans dürfen dabei sein. Wie vor zwei Wochen in Jena, als sogar 15 000 Zuschauer kamen, trainiert die DFB-Elf noch einmal öffentlich. Und die Stimmung wird wieder prächtig sein. Eins ist klar: Die Menschen im Land haben Lust auf einen Fußball-Sommerspaß. Die Karten waren gratis und schnell vergriffen. Es ist vorerst die letzte Chance für die Anhänger der Nationalmannschaft ihre Idole abseits der Spiele live zu sehen. Nagelsmann lässt dann nur noch hinter den hohen Zäunen am Home Ground trainieren. 

Dienstag & Mittwoch:

Zwei Termine sind bekannt. Jeweils um 11.00 Uhr wird trainiert, um etwa 13.00 Uhr sitzt mindestens ein Spieler auf dem Pressepodium. Im Home Ground geht die Vorbereitung mit Gegneranalysen, Taktikschulung und Behandlungen durch die Physios weiter. 

Donnerstag, 11.00 Uhr:

Auch das Abschlusstraining findet im Home Ground statt. Erst danach startet der Teambus Richtung München. Zu Hause wohnen können Nagelsmann und die Bayern-Profis aber nicht. Die UEFA hält für alle Mannschaften an den Spielorten Hotels bereit. Dort müssen die Teams spätestens am Vortag der Partie ankommen.

Donnerstag, 18.45 Uhr:

Nagelsmann und ein Spieler kommen doch schon in die Allianz Arena, die zur EM-Zeit wegen der UEFA-Regeln offiziell Munich Football Arena heißt. Dort gibt es letzte Auskünfte bei einer Pressekonferenz.

Freitag, der Spieltag:

Spielbesprechung, Anschwitzen, vielleicht noch ein Spaziergang. Den Tagesablauf wird Nagelsmann genau festzurren. Mit dem Bus geht es am frühen Abend dann zum Stadion – um 21.00 Uhr ist die Vorbereitung vorbei. Dann heißt der Gegner Schottland.

Quelle: dpa