Timo Schultz (r), neuer Trainer des 1. FC Köln, spricht mit Florian Kainz (M) und Luca Waldschmidt (l)., © Federico Gambarini/dpa

Schultz über Waldschmidt-Einsatz: «War zehn Wochen raus»

Trainer Timo Schultz hat die Hoffnung auf einen längeren Einsatz von Ex-Nationalspieler Luca Waldschmidt im wichtigen Keller-Duell gegen den VfL Bochum am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gedämpft. «Natürlich möchte man einen Spieler wie Luca Waldschmidt so lange wie möglich dabei haben», sagte Schultz am Donnerstag: «Aber er war zehn Wochen raus. Es muss alles Sinn machen, wir dürfen kein Risiko eingehen.» Es sei aber «schön zu wissen, dass da einer auf der Bank sitzt, der mit einer Aktion den Unterschied machen kann.»

Die Wolfsburger Leihgabe Waldschmidt war im Auswärtsspiel am Sonntag beim FC Augsburg (1:1) nach einem Wadenbeinbruch erstmals in diesem Jahr zum Einsatz gekommen. Allerdings nur für acht Minuten. Für das Spiel des Tabellenvorletzten gegen den 15. Bochum hatte der Offensivspieler erklärt, er hoffe, für 30 Minuten fit zu sein. Keine Sorgen bestehen dagegen bei Davie Selke, der nach ebenfalls wochenlanger Pause in Augsburg den Ausgleich erzielte. «Er spielt», sagte Schultz, nachdem Selke im Training am Mittwoch kürzer getreten war.

Quelle: dpa