Senioren als Gründer von Körber-Stiftung ausgezeichnet

Die Hamburger Körber-Stiftung hat drei ältere Startup-Gründer mit dem Zugabe-Preis ausgezeichnet. Mit dem Preis werden Gründerinnen und Gründer gewürdigt, die mit unternehmerischen Mitteln Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit gefunden haben, teilte die Stiftung am Mittwoch in Hamburg mit. Der Preis ist mit je 60.000 Euro dotiert und wird am 16. Juni im Körber Forum verliehen.

Einer der Preise geht an Heinz Frey (67) aus Jülich. Der Sozialunternehmer schafft in strukturschwachen Regionen neue Dorfmittelpunkte. In diesen lokalen Zentren können die Menschen nicht nur einkaufen, sondern sich auch sozial beraten lassen oder medizinische Dienste in Anspruch nehmen. Ebenso ausgezeichnet wird Gisela-Elisabeth Winkler (82) aus Berlin. Mit ihrer Firma hat sie Wäsche für bewegungseingeschränkte Menschen entwickelt. Ernst-Andreas Ziegler (83) aus Wuppertal hat außerhalb der Schule einen Lern- und Forschungscampus für Kinder und Jugendliche geschaffen.