Das Gebäude, in dem die RTL-Realityshow "Sommerhaus der Stars" gedreht wurde (Aufnahme mit Drohne)., © Guido Kirchner/dpa

«Sommerhaus der Stars» bekommt Ableger für Nicht-Promis

Im «Sommerhaus der Stars» hausen im Auftrag von RTL normalerweise Promi-Paare – nun soll die karge Behausung im Münsterland auch für Normalos öffnen. Es sei ein Spin-off – also ein Ableger – zur regulären Staffel der Show mit «Non-VIPs» geplant, teilte der Sender am Montag in Köln mit. Interessierte könnten sich fortan um einen Einzug in das in Bocholt gelegene Häuschen bewerben. Auf sie warte dasselbe wie auf die Promi-Bewohner, versprach RTL – «von schrägen Spielen über die emotionalen Nominierungen bis hin zum nervenaufreibenden Wettstreit um den Einzug ins Finale». Der Arbeitstitel lautet «Das Sommerhaus der Normalos». Der Veröffentlichungszeitpunkt auf der Streamingplattform RTL+ werde später bekannt gegeben.

Das «Sommerhaus der Stars» gehört zu den bekanntesten Reality-Formaten des Senders. In der Show ziehen mehr oder minder Prominente mitsamt Lebenspartnerin oder Lebenspartner in eine Art Groß-WG. Dort müssen sie mit den anderen Paaren klarkommen und gemeinsam Spiele meistern. In den ersten Jahren machten sich die Kandidaten noch unter der Sonne Portugals gegenseitig das Leben schwer. Seit 2020 ist das Format in einem eher rustikalen Domizil in Bocholt im Münsterland zu Hause.

Quelle: dpa