Das Fußball-Emblem des BVB schmückt den Trafalgar Square bei der Eröffnung des Champions-Leage-Festivals., © Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Song von Alexander Klaws als BVB-Hymne

Fast ein Jahrzehnt nach seinem letzten Album und pünktlich zum Champions-League-Finale singt Musiker und Schauspieler Alexander Klaws mit dem neuen Song «Gelbe Wand» dem BVB ein Ständchen. Nach zehn Jahren «Musikabstinenz gibt’s endlich mal wieder was auf die Ohren», postete Klaws auf Instagram. Als «Hommage an meinen Herzensverein» werde der Song in der Nacht auf Samstag überall im Netz zum Download bereitstehen. Am Samstagabend tritt der BVB in London gegen Real Madrid an.

Klaws‘ Management zufolge war die «Stadion-Hymne» – geschrieben von Uwe Fechner – aufwendig in Dortmund, Berlin, Hannover, Nürnberg, Hamburg und Italien eingespielt worden. Ein Teil der «Rock-Elite» wie Dennis Poschwatta – Schlagzeuger von Guano Apes – oder Fabio Trentini am Bass sind demnach bei «Gelbe Wand» mit von der Partie. Den Fan-Chor bestreiten 30 BVB-Fans aus ganz Deutschland – eingesungen in Dortmund. Produzent Fechner und Klaws «seien unweit des Westfalenstadions» geboren und wollten ihrem Lieblingsverein mit Gleichgesinnten einen Song schenken, hieß es beim Management.

Klaws letztes Studioalbum war im Herbst 2015 («Auf die Bühne, fertig, los!») erschienen. Der gebürtig aus Ahlen im westfälischen Münsterland stammende Sänger, Musicaldarsteller, Schauspieler und Moderator ist seit 2019 auch jeweils im Sommer in Bad Segeberg bei den Karl-May-Festspielen als Apachen-Häuptling Winnetou zu sehen.

Quelle: dpa