Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße., © Carsten Rehder/dpa

Staatsschutz ermittelt nach Hinweisen

Nach Hinweisen auf rassistische Gesänge und Parolen zur Melodie des Party-Hits «L’amour toujours» in Mönchengladbach ermittelt der Staatsschutz. Auf einer Geburtstagsfeier eines 18-Jährigen in einer Kleingartenanlage habe eine Anwohnerin am späten Samstagabend rassistische Parolen und Gesänge zu dem Lied gehört und die Polizei verständigt, wie diese am Sonntag mitteilte.

Die Beamten hätten die Personalien der etwa 30 anwesenden Gäste festgestellt und die Feier aufgelöst. Die Ermittlungen der Polizei, auch nach weiteren Zeugen des Vorfalls, laufen. Gegen wen der Staatsschutz ermittle, sagte eine Polizeisprecherin auf Nachfrage nicht. Die Ermittlungen seien am Anfang.

Das Lied «L’amour toujours» steht in letzter Zeit immer wieder in Verbindung mit rassistischen Gesängen. Größere Aufmerksamkeit erhielt kürzlich ein Video zu einem Vorfall in einem Lokal auf der Nordseeinsel Sylt, worauf Gäste zu dem Lied rassistische Parolen grölen. Politiker bis hin zu Kanzler Olaf Scholz (SPD) zeigten sich entsetzt. Ähnliche Vorfälle wurden auch aus anderen Bundesländern bekannt.

Quelle: dpa