Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle., © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Stauende auf A2 übersehen: Mindestens fünf Verletzte

Mindestens fünf Menschen sind bei einem Auffahrunfall auf der A2 nahe Bielefeld verletzt worden. Eine Autofahrerin oder ein Autofahrer sei am Sonntagnachmittag auf einen Wagen aufgefahren, nachdem sie oder er versucht habe, einem Stauende auszuweichen, berichtete ein Sprecher der Bielefelder Polizei. Infolge des Zusammenstoßes sei der hintere Wagen in Flammen aufgegangen. Die Fahrerin oder der Fahrer habe sich befreien können. Ob die Person verletzt wurde, war zunächst unklar.

In dem anderen Fahrzeug hätten sich fünf Insassen befunden, hieß es weiter. Alle hätten leichte Verletzungen erlitten. Die A2 wurde nach Angaben des Polizeisprechers in die Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt.

Quelle: dpa