Eine zweite Person ist nach dem gewaltsamen Streit in Siegen nun in U-Haft. (Foto - Illustration)  , © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Streit mit Schwerverletzten – zweiter Verdächtiger in U-Haft

Im Fall einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen mit Schwerverletzten in der Siegener Innenstadt ist ein zweiter Tatverdächtiger ermittelt. Ein 24-Jähriger sei wegen Verdachts auf versuchten Totschlag in Untersuchungshaft gekommen, teilten die Polizei in Hagen und die Siegener Staatsanwaltschaft mit. Der Mann war am Dienstag festgenommen worden. Ein 32-Jähriger war bereits kurz nach dem Vorfall gefasst worden, auch er befinde sich in U-Haft, sagte ein Polizeisprecher. 

Bei dem gewaltsamen Streit waren ein 16- und ein 23-Jähriger durch Stiche mit einem unbekannten Gegenstand schwer verletzt worden. Die Hintergründe seien weiter unklar, die Mordkommission setze ihre Ermittlungen fort, hieß es.

Quelle: dpa