Sunnyi Melles, die Schweizerin ist und in München lebt, feierte zuletzt internationale Erfolge., © Monika Skolimowska/dpa

Sunnyi Melles: «Tut gut, wenn man gewürdigt wird»

Sunnyi Melles beklagt, dass ältere Schauspielerinnen es schwer in der Branche haben. «Ich bin kein Picasso-Bild, das mit jedem Tag teurer wird», sagte die 65-Jährige im Interview des «Stern». «Wir Schauspieler müssen uns die Daseinsberechtigung mit jedem Auftritt neu verdienen, wir hören ständig: Die ist zu dünn, die ist zu blond, deren Stimme ertrag ich nicht. Natürlich tut es gut, wenn man gewürdigt wird.» 

Melles, die Schweizerin ist und in München lebt, feierte zuletzt internationale Erfolge. Im Cannes-Gewinner «Triangle of Sadness» von 2022 spielte sie als Unternehmergattin eine besondere Rolle.

Melles ist außerdem Teil der ARD-Serie «Die Zweiflers» über eine jüdisch-deutsche Familie und deren Delikatessengeschäft, die seit Anfang Mai in der Mediathek abrufbar ist. Bald ist sie in der Serie «Becoming Karl Lagerfeld» als Marlene Dietrich zu sehen. Die Serie läuft ab dem 7. Juni auf Disney+. 

Quelle: dpa