Deutschlands Jonathan Tah in Aktion., © Tom Weller/dpa/Archivbild

Tah und Hofmann engagieren sich für Brunnenbau

Die Wasserflasche im Kühlschrank von Jonathan Tah ist leer, die Kaffeemaschine funktioniert nicht und Jonas Hofmann kriegt ein leeres Glas vorgesetzt: Unter anderem in einem Video setzen sich die beiden deutschen Meister und DFB-Pokalsieger von Bayer Leverkusen für eine bessere Trinkwasserversorgung in Afrika ein. Gemeinsam mit der Organisation World Vision wollen sie den Bau von Brunnen fördern.

«Wir nutzen Wasser für so viele Dinge im Alltag, die für uns mittlerweile selbstverständlich sind und zur Routine gehören – das morgendliche Glas Wasser nach dem Aufstehen, der Kaffee oder das Zähneputzen», wird Nationalspieler Tah in einer Mitteilung zitiert. «Wenn man sich aber vor Augen führt, dass weltweit drei Milliarden Menschen zu Hause nicht mal die Möglichkeit haben, sich die Hände zu waschen, ist das erschreckend. Umso wichtiger ist es, an diesen Orten den Zugang zu sauberem und sicherem Trinkwasser durch den Bau von Brunnen zu erleichtern!» Mit ihrer Reichweite als Spitzenfußballer wollen Tah und Hofmann zur Hilfe animieren.

Quelle: dpa