Ein Mann trägt Handschellen., © Stefan Sauer/dpa/Illustration

Tatverdächtige nach Angriff in Straßenbahn festgenommen

Nach einem brutalen Angriff auf einen Mann in einer Straßenbahn in Essen sind zwei Tatverdächtige festgenommen worden. Seit vier Monaten seien die beiden auf der Flucht gewesen, teilte die Polizei am Samstag mit. Konkrete Hinweise nach der Ausstrahlung des Fahndungsaufrufes in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY…ungelöst» sowie intensive Ermittlungen der Mordkommission hätten zur Festnahme der 33 und 20 Jahre alten Männer geführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Essen wurden sie den Angaben zufolge einer Haftrichterin vorgeführt, die Untersuchungshaft anordnete.

Die mutmaßlichen Täter sollen am Abend des 17. September 2022 mit dem 35-Jährigen zunächst in Streit geraten sein und ihn daraufhin geschlagen sowie auf ihn eingetreten haben – unter anderem gegen den Kopf und selbst als das Opfer bereits am Boden lag. Anschließend stiegen die damals unbekannten Männer an einer Haltestelle aus und flohen. Der 35-Jährige kam mit schweren Verletzten ins Krankenhaus.

Die Polizei hatte eine Mordkommission eingerichtet, die wegen versuchten Totschlags ermittelt. Überwachungskameras der Ruhrbahn hatten Teile der Tat aufgezeichnet. Das Motiv sei weiter Gegenstand der Ermittlungen, sagte ein Sprecherin am Samstag.