Eine Serie von Autobränden in Duisburg ist offenbar aufgeklärt., © Christoph Reichwein/dpa

Tatverdächtiger nach Autobränden in Duisburg festgenommen

Nach einer Serie von Autobränden im Duisburger Süden hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Gegen den 37-Jährigen sei Haftbefehl wegen mehrfacher vollendeter Brandstiftung erlassen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Der Beschuldigte sitze in Untersuchungshaft. Der Mann sei dank akribischer Ermittlungsarbeit und Zeugenhinweisen identifiziert und in seiner Wohnung festgenommen worden. Bei der anschließenden Durchsuchung stellten die Ermittler laut Polizei potenzielles Beweismaterial sicher. Die Auswertung dauere an. 

Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr waren von Montag bis Mittwoch in den Nachtstunden zu zahlreichen Fahrzeugbränden in südlichen Stadtteilen Duisburgs ausgerückt. Rund 16 Fahrzeuge gingen in Flammen auf oder wurden beschädigt. Verletzt wurde niemand. 

 

 

 

 

Quelle: dpa