Der Schriftzug "Polizei" an einem Polizeirevier., © Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Tatverdächtiger nach Vergewaltigung in Kerpen in U-Haft

Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer Frau in Kerpen im Rhein-Erft-Kreis hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Laut Mitteilung sitzt der 20-Jährige seit Freitag in Untersuchungshaft. Er soll am vergangenen Samstag einer Frau von einem Supermarkt nach Hause gefolgt sein und sie dann in ihrer Wohnung vergewaltigt haben. Er hatte die Frau im Hausflur um Hilfe gebeten und war dann gewaltsam in die Wohnung eingedrungen, wie es hieß. Als Angehörige dazu kamen, floh der 20-Jährige.

Identifiziert wurde er durch die Auswertung der Videoaufzeichnung aus dem Supermarkt. Ein ortskundiger Bezirksbeamter der Polizei erkannte den Tatverdächtigen. Er wird auch in Verbindung gebracht mit einem Sexualdelikt in einem Krankenhaus in Köln am 7. Juni.