Jannik Sinner freut sich über seinen Sieg., © Friso Gentsch/dpa

Topfavorit Sinner beim Tennis-Turnier in Halle weiter

Topfavorit Jannik Sinner steht beim Tennis-Turnier im westfälischen Halle im Viertelfinale. Der Weltranglisten-Erste aus Italien gewann am Donnerstag sein Achtelfinale gegen den Ungarn Fabian Marozsan mit 6:4, 6:7 (4:7), 6:3. Sinner (22) benötigte bei den Terra Wortmann Open 2:15 Stunden für seinen Erfolg.

Nach dem verlorenen zweiten Durchgang sorgte er im dritten dann schnell für klare Verhältnisse, auch wenn er beim Stand von 5:1 noch einmal ein Aufschlagspiel abgab. Der Australian-Open-Champion könnte es nun am Freitag mit Jan-Lennard Struff zu tun bekommen. Struff spielt am Donnerstagabend noch gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas.

Den Sprung ins Viertelfinale schaffte auch Hubert Hurkacz. Der Pole, der den deutschen Rasen-Klassiker 2022 gewinnen konnte, setzte sich gegen den australischen Qualifikanten James Duckworth mit 7:6 (7:3), 6:4 durch. Dabei servierte Hurkacz 17 Asse.

Quelle: dpa