Das Logo des ARD-Kultkrimis "Tatort" ist zu sehen., © Christoph Schmidt/dpa/Archivbild

TV-Quoten: Jeder Dritte guckt den Kölner «Tatort»

Der «Tatort»-Krimi aus Köln hat beim TV-Publikum am Sonntagabend einsam an der Spitze gelegen. Mehr als ein Drittel der Zuschauerinnen und Zuschauer (33,6 Prozent) schaltete ab 20.15 Uhr im Ersten den Fall «Diesmal ist es anders» ein – das entspricht 9,26 Millionen Menschen. Laut dem Branchendienst «dwdl.de» ist in diesem Jahr bisher nur der Münster-«Tatort» im Vormonat stärker gewesen. Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) hatten es diesmal mit einem Toten unter einer Brücke zu tun.

Das Zweite setzt dem Krimi das Drama «Neuer Wind im Alten Land» mit Felicitas Woll und Hildegard Schroedter entgegen, konnte aber nur halb so viele Leute anlocken: 4,34 Millionen (15,8 Prozent) saßen vor dem Fernseher. Recht stark schlug sich im Gesamtpublikum in der Primetime auch die Vox-Show «Grill den Henssler» mit 1,43 Millionen Fans (6,6 Prozent).

Quelle: dpa