US-Präsident Joe Biden (M) trägt einen Helm von Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs bei einem Besuch im Weißen Haus., © Evan Vucci/AP/dpa

US-Präsident empfängt Kansas City Chiefs im Weißen Haus

US-Präsident Joe Biden hat die Super-Bowl-Sieger Kansas City Chiefs im Weißen Haus in Washington empfangen. Der Demokrat würdigte das Football-Team als «außergewöhnlich». Die Mannschaft brachte Biden als Geschenk einen Helm mit, den der Präsident unter Johlen des Publikums direkt aufsetzte.

Mit dabei war der Star der Mannschaft, Travis Kelce, der in den vergangenen Monaten neben sportlichen Erfolgen vor allem Schlagzeilen wegen seiner Beziehung zu Popstar Taylor Swift gemacht hatte. Taylor Swift ist in den USA eine Art Lichtgestalt. Die 34-Jährige besuchte in der vergangenen Saison zahlreiche Partien der Chiefs im Stadion und bescherte der NFL damit große Aufmerksamkeit. Bei dem Besuch im Weißen Haus begleitete sie ihren Partner Kelce nicht.

Die Chiefs hatten im Februar den dritten Super-Bowl-Sieg in den vergangenen fünf Jahren geholt. Sollten sie in der kommenden Saison erneut gewinnen, wäre es das erste Mal in der Geschichte der National Football League, dass eine Mannschaft die Meisterschaft drei Jahre in Serie gewinnt. In Anspielung darauf sagte Chiefs-Boss Clark Hunt im Weißen Haus: «Wir haben unsere Zeit hier heute sehr genossen und freuen uns auf die Herausforderung, dies zu einem jährlichen Besuch zu machen.»

Quelle: dpa