Verband freier Tankstellen: Steuersenkung kommt an

Die Sprit-Steuersenkung kommt nach Einschätzung des Bundesverbandes freier Tankstellen bei den Kunden an. «Die Maßnahme scheint auf den ersten Blick weitestgehend weitergegeben worden zu sein», sagte der Geschäftsführer des Verbandes, Stephan Zieger, am Mittwochmorgen der Deutschen Presse-Agentur. Die Herausforderung bestehe darin, den niedriger besteuerten Sprit von den Raffinerien und Lagern in ausreichender Menge rasch an die Tankstellen zu bekommen. Der Füllstand der Tanks an den Tankstellen habe zum Teil zunächst nur bei 20 bis 30 Prozent gelegen. Denn volle Tanks mit der alten Steuerlast seien unter kaufmännischen Gesichtspunkten nicht verkraftbar, erläuterte der Geschäftsführer des Verbandes.