Regentropfen sind auf einer Autoscheibe zu sehen., © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Verregneter Wochenstart in Nordrhein-Westfalen

Mit Regen und vereinzelt auch Gewittern beginnt die Woche in Nordrhein-Westfalen. Im Laufe des Tages seien von der Eifel bis ins Siegerland der Region Südwestfalen vereinzelt Gewitter möglich, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Dabei könne es auch zu starken Böen und Unwetter durch heftigen Starkregen kommen. Im Laufe des Tages soll es vom Norden des Landes her zunehmend auflockern. Am Montag rechnet der DWD mit Temperaturen von 22 bis 26 Grad Celsius. Die Nacht zum Dienstag bleibt demnach frei von Niederschlägen, es kühlt auf bis zu 10 Grad ab.

Der Dienstag und der Mittwoch werden wieder richtig sommerlich. Das Wetter wird zunehmend heiter bis sonnig und es bleibt trocken. Die Temperaturen erreichen am Dienstag 26 bis 30 und am Mittwoch 29 bis 33 Grad.