Die Wasserschutzpolizei im Einsatz., © Heiko Rebsch/dpa/Symbolbild

Wasserschutzpolizei stoppt betrunkenen Schiffsführer

Die Wasserschutzpolizei hat auf dem Rhein bei Kalkar einen alkoholisierten Schiffsführer aus dem Verkehr gezogen. Zuvor war den Beamten die Fahrweise des 50-Jährigen aufgefallen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Bei der Kontrolle an Bord habe der Kapitän nach Alkohol gerochen. Laut den ausgelesenen Bewegungsdaten hatte das Tankmotorschiff zuvor eine Steinschüttung am Ufer touchiert.

Ein freiwilliger Alkohol- und Drogentest sei positiv ausgefallen. Das Schiff musste im Hafen in Wesel festmachen. Laut Mitteilung wurde dem Kapitän die Weiterfahrt am Mittwochabend gegen 22.00 Uhr untersagt, eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Quelle: dpa