Fußball DFB-Pokal 1. Runde, Preußen Münster - FC Bayern München im Preußenstadion in Münster. Sportdirektor von Münster, Peter Niemeyer, sitzt auf der Bank., © Revierfoto/dpa

Wechsel perfekt: Niemeyer wird Nachfolger von Fritz

Werder Bremen hat nun Klarheit auf den wichtigen Positionen der sportlichen Führung. Ex-Spieler Peter Niemeyer wird ab Sommer der neue Profifußball-Leiter beim Fußball-Bundesligisten und damit Nachfolger des baldigen Geschäftsführers Clemens Fritz. Niemeyer hatte zuletzt als Sport-Geschäftsführer den Drittligisten und Aufstiegsfavoriten Preußen Münster betreut. Beide Clubs bestätigten den Wechsel am Montag. Fritz folgt im Sommer auf Frank Baumann.

«Ich habe viele positive Erinnerungen an Werder, und als der Verein mit der Anfrage auf mich zukam, hat mich das sofort gereizt», sagte Niemeyer in einer Pressemitteilung. Der 40-Jährige hatte großen Anteil daran, dass aus dem Drittliga-Aufsteiger Münster in der ersten Saison ein Top-Team wurde, das kurz vor dem Aufstieg in die 2. Liga steht. 

«Seine Erfahrungen als Spieler, aber auch als Sportchef und Geschäftsführer werden uns mit Sicherheit weiterhelfen», wurde Fritz zitiert. Niemeyer wird sich ab der kommenden Saison um die Belange im Profibereich kümmern und dabei einen engen Austausch mit der Mannschaft und dem Trainerteam haben.

Der Wechsel hatte sich in den vergangenen Wochen abgezeichnet. Zwischen 2007 und 2010 spielte Niemeyer für Werder Bremen und lief in 55 Partien für den Club von der Weser auf. Der 40-Jährige spielte in der Bundesliga zudem für Hertha BSC und Darmstadt 98. Mit Fritz soll der frühere Profi freundschaftlich verbunden sein.

Quelle: dpa