Weihnachtsbäume., © Soeren Stache/dpa

Weihnachtsbaumsaison eröffnet: 21 bis 27 Euro pro Meter

Mit konstanten Preisen von 21 bis 27 Euro pro Meter Nordmanntanne hat am Donnerstag offiziell die diesjährige Weihnachtsbaumsaison in Nordrhein-Westfalen begonnen. «Wir hoffen, dass sich die Verbraucher ihr Zuhause wieder mit weihnachtlichem Grün schmücken, trotz Inflation», sagte Eberhard Hennecke vom Landesverband Gartenbau NRW bei einem Termin auf einem Anbaubetrieb in Rheurdt am Niederrhein. Rund sieben Millionen Weihnachtsbäume werden nach Verbandsangaben jährlich in NRW verkauft. Das Bundesland zählt damit zu den großen Anbaugebieten Europas.

Das Anbaujahr sei für die Produzenten trotz der Hitze- und Trockenheitsperioden gut verlaufen, sagte Hennecke, der im Verband die Fachgruppe Weihnachtsbaumerzeuger leitet. In Rheurdt schlug die diesjährige Weihnachtsbaumkönigin Sophia Adlberger aus Oberbayern symbolisch einen Baum.

Kunden schlügen ihre Bäume zunehmend in landwirtschaftlichen Betrieben selbst oder holten sie zumindest dort ab. Ungefähr ein Viertel der Bäume würden inzwischen in NRW auf diese Weise direkt und regional ohne lange Transportwege vermarktet, teilte der Verband mit. Bundesweit werden in Deutschland jedes Jahr 23 bis 25 Millionen Weihnachtsbäume verkauft. Am beliebtesten ist dabei nach Verbandsangaben die Nordmanntanne, gefolgt von der Blaufichte und Nobilis.