Ein Mann steht unter einem stürmischen Himmel., © Julian Stratenschulte/dpa/dpa-tmn

Kräftige Gewitter erwartet: Dienstag Unwettergefahr

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen müssen sich zum Wochenstart auf kräftige Gewitter mit Hagel, Starkregen und Sturm einstellen. Am Dienstag sind auch einzelne Unwetter wahrscheinlich, wie der deutsche Wetterdienst mitteilt. Es bestehe die Gefahr von dicken Hagelkörnern, die örtlich bis zu fünf Zentimeter groß sein können, orkanartigen Böen sowie heftigem Starkregen. Vereinzelt seien sogar Windgeschwindigkeiten bis 120 Stundenkilometer sowie Tornados nicht ausgeschlossen.

Tiefdruckgebiete auf dem Atlantik und bei Großbritannien lenken den Angaben zufolge warme und feuchte Luft nach NRW und sorgen damit für unbeständiges Wetter, so der DWD.

Schon der Montag startete stark bewölkt und ging dann in wechselhaftes Wetter über. Im Tagesverlauf rechnen die Meteorologen mit Gewittern, örtlich begleitet von Starkregen und stürmischen Böen. Lokal eng begrenzt können die Gewitter auch montags schon unwetterartig ausfallen, hieß es.

Die Höchsttemperaturen erreichen zum Start der Woche zwischen 20 und 23 Grad, in den Hochlagen maximal 16 Grad. In der Nacht zu Dienstag sei dann stellenweise mit Nebel zu rechnen. Die Temperaturen klettern am Dienstag minimal auf maximal 25 Grad, in Hochlagen bis zu 19 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch bleibe es stark bewölkt und regnerisch. Tagsüber darf dann der Norden des Landes auf trockenes Wetter hoffen. Laut DWD erreichen die Temperaturen maximal 23 Grad bei meist mäßigem Wind. Einzelne Gewitter können aber auch am Mittwoch noch auftreten, hieß es.

Quelle: dpa