Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei., © Marcel Kusch/dpa

Wohnungsbrand in Solingen unter Kontrolle – neun Verletzte

Die Feuerwehr hat den schweren Wohnungsbrand in Solingen am Morgen unter Kontrolle gebracht. Es liefen aber noch Nachlöscharbeiten, sagte ein Feuerwehrsprecher gegen 9.00 Uhr morgens. Die Zahl der Verletzten habe sich gegenüber ersten Angaben auf neun erhöht, sagte er. Darunter seien zwei Schwerst- und sieben Schwerverletzte.

Drei Menschen waren bei dem Wohnungsbrand getötet worden, darunter ein Kind. Sie seien im Dachgeschoss des Altbaus gefunden worden, sagte der Sprecher. Ein Mensch werde noch vermisst. Es werde vermutet, dass die Toten Mitglieder einer Familie seien.

Der Brand hatte sich nach seinen Worten in dem etwa 100 Jahre alten Haus mit Holzdecken und hölzernem Treppenhaus sehr schnell ausgebreitet. Ein Mensch sei auf der Flucht vor dem Flammen aus einem Fenster gesprungen.

Quelle: dpa