Regentropfen sammeln sich auf einer Scheibe., © Bernd Weißbrod/dpa/Symbolbild

Wolken und Regen in Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen müssen sich die Menschen auf Wolken und Regen einstellen. Am Donnerstagvormittag sei es zunächst gering bewölkt bis wolkig – ab dem Mittag zögen aus Südwesten jedoch noch mehr Wolken auf, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Dann sei auch leichter Regen möglich. Die Temperaturen liegen demnach bei Höchstwerten von sieben bis zehn Grad, im Hochsauerland bei zwei bis sechs Grad – bei schwachem Wind.

Am Freitag werden weiterhin viele Wolken und Regenschauer erwartet. Am Nachmittag soll es auflockern bei Temperaturen bis 12 Grad, im Hochsauerland bei sechs bis acht Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch und wird laut DWD vorübergehend von starken bis stürmischen Böen begleitet. Ab der zweiten Tageshälfte schwäche er ab.

Am Samstag können sich die Menschen nach DWD-Angaben auf zumindest gebietsweise heiteres Wetter einstellen – es bleibt trocken. Die Temperaturen liegen demnach bei Höchstwerten von fünf bis acht Grad. Dazu weht ein schwacher Wind.

Quelle: dpa