Ein Mann geht mit einem Regenschirm vor aufziehenden dunklen Wolken spazieren., © Martin Gerten/dpa

Wolken und Regen in Nordrhein-Westfalen

Ohne Schirm geht in den kommenden Tagen am besten niemand aus dem Haus: In Nordrhein-Westfalen erwartet die Menschen immer wieder Regen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, erreichen die Temperaturen am Freitag maximal sieben bis zehn Grad. Schon am Morgen ziehen dichte Wolken auf. Im Tagesverlauf kommt es dann vielerorts zu leichtem Regen. In der Nacht zum Samstag sinken die Temperaturen auf vier bis ein Grad, im Bergland auf minus ein Grad.

Die Wolken bleiben auch am Samstag, ebenso wie der leichte Regen, der im Tagesverlauf immer wieder auftritt. Laut DWD liegen die Temperaturen bei maximal elf Grad. Dazu weht ein frischer Wind aus Westen, für das bergische Land sind stürmische Böen gemeldet. In der Nacht wird es etwas kälter mit neun bis sieben Grad, dazu anhaltender Regen im Norden von NRW. Auch am Sonntag rechnen die Meteorologen bei maximal zwölf Grad mit Wolken und Sprühregen. In der Nacht zum Montag ziehen die Regenwolken in Richtung Nordosten ab.

Quelle: dpa