«Ich glaube, inzwischen ist bei einigen bekannt, dass ich meist als Erste die Tanzfläche unsicher mache und viele dadurch zum Tanzen animiere», sagt Yvonne Catterfeld., © Jens Kalaene/dpa

Yvonne Catterfeld ist häufig als Erste auf der Tanzfläche

Sängerin Yvonne Catterfeld lässt sich nicht lange bitten, wenn es ums Tanzen geht. «Ich glaube, inzwischen ist bei einigen bekannt, dass ich meist als Erste die Tanzfläche unsicher mache und viele dadurch zum Tanzen animiere», sagte die aus dem thüringischen Erfurt stammende Catterfeld (44) der Deutschen Presse-Agentur.

Im Musikvideo zu ihrer neusten Single «Move» stellt sie dann auch ihre Tanzkünste unter Beweis. Um ihre Arbeit als Musikerin und fürs Fernsehen («The Voice», «Wolfsland») mit ihrem Familienleben zu vereinen, hat die Mutter eines zehnjährigen Sohnes klare Regeln: Ihr Sohn und ihre Familie haben absolute Priorität, so Catterfeld.

Sie achte bei Angeboten zuallererst darauf, ob es machbar und für sie als Mutter und für ihren Sohn vertretbar sei. «Deshalb muss ich oftmals ablehnen – was ich manchmal schade finde. Aber Familie hat Priorität und zum Glück habe ich ein sehr verständnisvolles Management.»

Catterfelds Alben «Meine Welt» (2003) und «Unterwegs» (2005) schafften es auf die ersten Plätze der Charts. Ihr bislang letztes Album «Change» veröffentlichte sie 2021. Neben weiteren Singles sind nun auch ein neues Album und eine Tour ab Frühjahr 2025 in Planung.

Quelle: dpa