Einsatzkräfte sichern die Unfallstelle., © Feuerwehr Sprockhövel/dpa/Archivbild

Zwei Leichtverletzte und 100.000 Euro Schaden bei Unfall

Ein betrunkener Autofahrer hat am Samstag in Sprockhövel (Ennepe-Ruhr-Kreis) mit seinem Sportwagen einen Unfall verursacht, bei dem er und einer seiner drei Mitfahrer leicht verletzt worden sind und ein Sachschaden von rund 100.000 Euro entstanden ist. Anschließend sei er mit den beiden unverletzten Mitfahrern zu Fuß von der Unfallstelle geflüchtet, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Nach ersten Erkenntnissen kam der 21 Jahre alte Fahrer in einer Rechtskurve von der Straße ab. Dabei prallte er laut Polizeiangaben gegen eine Mauer und einen Laternenmast. Trümmerteile des Autos, Teile der Mauer und Erde seien am Samstagmorgen herumgeflogen und hätten die Fassade und das Dach eines Wohnhauses beschädigt sowie eine Fensterfront zerstört, berichtete die Feuerwehr.

Der leicht verletzte Fahrer und die zwei nicht verletzten Mitfahrer seien dann weggelaufen und hätten den leicht verletzten Beifahrer zurückgelassen, teilte die Polizei weiter mit. Sie wurden demnach in der Nähe der Unfallstelle angetroffen.